Straßenbau in Schöneiche


Hier meine Position zum Thema Straßenbau, die ich für Schöneiche online niedergeschrieben habe

Der Straßen- und Wegebau ist für mich in den kommenden Jahren ein wichtiger Schwerpunkt der Investitionstätigkeit der Gemeinde. Das betrifft Gehwege, Hauptstraßen und bisher unbefestigte Straßen.

Immer mehr Schöneicher – jung und alt – sind auf Barrierefreiheit im öffentlichen Raum angewiesen. Das ist ein wichtiger Grund für Straßen- und Wegebau. Die erfolgreichen Gehweginstandsetzungen an Goethestraße und Heuweg möchte ich an weiteren Straßen fortsetzen.

Bei Trockenheit Staub, bei Regen große Pfützen und Matsch. Dieser Zustand in unbefestigten Straßen ärgert Anlieger, Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer. Daher möchte ich in den kommenden Jahren die unbefestigten Straßen Schritt für Schritt ausbauen. Wenn möglich zuerst da, wo es die Anlieger wünschen. Der Ausbau soll möglichst kostengünstig und in Abstimmung mit den Anliegern erfolgen. Niemand soll sein Haus wegen des Straßenbaus verkaufen müssen.

Das verbliebene Stück Kieferndamm muss 2017 gebaut werden! Die nächste große Aufgabe für die folgenden Jahre heißt dann Brandenburgische Straße.

Bei allen Straßen- und Wegebaumaßnahmen muss der Radverkehr mit bedacht werden. Bei innerörtlichen Fahrten, z.B. zur Schule, zum Einkaufen oder zum Arzt, spielt dieses Verkehrsmittel eine wichtige Rolle, die ich fördern möchte. Dabei geht es in der Regel in Anliegerstraßen nicht um selbständige Radwege, sondern um sicher und sauber nutzbare Gehwege und Fahrbahnen.

Lassen Sie uns gemeinsam Schöneiche gestalten!


SOZIALDEMOKRATISCHE PARTEI DEUTSCHLANDS

© 2016 Ralf Steinbrück

  • Facebook Social Icon